Die Deutsche Sozial-Kulturelle Gesellschaft ist die Organisation der in Breslau und Umgebung lebenden Deutschen Minderheit.

Niemieckie Towarzystwo Kulturalno-Społeczne we Wrocławiu jest organizacją skupiającą Niemców mieszkających we Wrocławiu i okolicy.

Aktuelles

Schönstes Deutsches Wort

Eine der zahlreichen Einsendungen zum Wettbewerb "Das schönste deutsche Wort". Die Gewinner können Sie hier anschauen: https://schoensteswort.wordpres...

Wolfgang Thierse in Breslau

Der gebürtige Breslauer und Bundestagspräsident a.D. Wolfgang Thierse im Gespräch mit Prof. Dr. Karolewski vom Willy-Brandt-Zentrum. Aufgenommen auf...

Wir suchen engagierte Mitglieder!

Die DSKG in Breslau vereinigt die in Breslau und Umgebung wohnhaften Deutschenund ist, wie der Name schon besagt, vor allem im kulturellen und soziale...

Jetzt
"Das Blumenwunder" - Stummfilm mit Livemusik
Geschrieben von: ifa-KM, Montag, den 22. Mai 2017 um 13:13 Uhr


12.06.2017 | 20:00 | Vertigo Jazzclub | Der Stummfilm „Das Blumenwunder“ ist ein deutscher Stummfilm, der in den Jahren 1922 bis 1925 entstand. Zeitrafferaufnahmen von Pflanzenbewegungen, die von der BASF ursprünglich für Werbezwecke gedacht waren, wurden von Regisseur Max Reichmann kunstvoll mit Schauspiel und Tanz collagiert.
„Der Film hat das Publikum in eine Art Rausch versetzt, in dem die Erkenntnis- und Schönheitsfreudigkeit ineinandergriffen.“
Prof. Alfred Kerr, 1926

Weiterlesen...
 
"Herkunft Breslau - Pochodzenie ze Lwowa"
Geschrieben von: ifa-KM, Montag, den 15. Mai 2017 um 08:57 Uhr

29.05.2017 | 18:00 | BARBARA | Unser Projekt „Herkunft Breslau – Pochodzenie ze Lwowa“ der deutschen Vergangenheit Breslaus bzw. der polnischen Vergangenheit Lembergs. Warum Breslau, warum Lemberg? Beide Städte zeugen von verlorenen Kulturstätten, da sie als „untergegangene“ Städte nicht mehr in ihrer damaligen Form existieren. Breslau ist heute das polnische Wrocław und Lemberg gehört zur Ukraine.
Durch unsere Gesprächsreihe soll besonders der Frage nach der eigenen Identität vor dem Hintergrund von „Flucht und Vertreibung“, jenseits von nationaler Geschichtspolitik, nachgegangen werden.

Weiterlesen...
 
27.4. 18 Uhr Sprachcafé Nr. 11
Geschrieben von: ifa-KM, Donnerstag, den 13. April 2017 um 07:36 Uhr

Wir laden herzlich ein zum Sprachcafé!

Ihr lernt gerade Deutsch und möchtet euch verbessen oder wollt eure alten Deutschkenntnisse einfach mal wieder etwas auffrischen? Dann seid ihr bei uns richtig!

Kommt am 27. April um 18:00 Uhr bei uns in der ul. Saperów 12 vorbei und trefft andere Deutschlerner/innen, tauscht euch aus bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen.

Wir freuen uns schon auf Euch!

 
25.4. 18 Uhr Lesung mit Hans Bollinger
Geschrieben von: ifa-KM, Donnerstag, den 13. April 2017 um 07:30 Uhr

Hans Bollinger ist Musiker, Pädagoge, Schulleiter und Volkssänger und bereist seit gut 40 Jahren Polen. Man kann behaupten, das ihm in dieser Zeit der östliche Nachbar Deutschlands zur zweiten Heimat wurde. Er fördert seit 20 Jahren den trinationalen Kulturaustausch zwischen Deutschland, Frankreich und Polen mit dem Verein „Begegnungen auf der Grenze – Rencontres à la frontière – Spotkania na granicy“. Zudem ist er 2. Vorsitzender in der Deutsch-Polnischen-Gesellschaft im Saarland. Seine Bemühungen blieben nicht unbemerkt und so ist er unter anderem Träger des Bundesverdienstkreuzes sowie des Kavaliers-Kreuzes der polnischen Republik. Auf Drängen seiner Freunde hat er nun seine Erlebnisse aus zahlreichen Reisen durch Polen niedergeschrieben – darunter auch die Geschichte seiner abenteuerlichen Hochzeit.

Weiterlesen...
 
22.4. 10 Uhr Jahresvollversammlung
Geschrieben von: ifa-KM, Donnerstag, den 13. April 2017 um 07:23 Uhr

Alle Mitglieder der Deutschen Sozial-Kulturellen Minderheit in Breslau sind herzlich eingeladen am Samstag, den 22. April um 10:00 Uhr, für die Jahresvollversammlung in unser Haus zu kommen. Es sollen auch (mindestens zwei) neue Vorstandsmitglieder gewählt werden. Bei Interesse melden Sie sich bitte unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder persönlich im Büro.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>