Die Deutsche Sozial-Kulturelle Gesellschaft ist die Organisation der in Breslau und Umgebung lebenden Deutschen Minderheit.

Niemieckie Towarzystwo Kulturalno-Społeczne we Wrocławiu jest organizacją skupiającą Niemców mieszkających we Wrocławiu i okolicy.
Vergangenheit, die man nicht vergessen kann
Geschrieben von: Bogna Piter, Dienstag, den 22. Dezember 2015 um 15:18 Uhr

FotoEnde Dezember im Verlag PAN ist das Buch  „Vergangenheit, die man nicht vergessen kann. Erinnerungen der niederschlesischen Deutschen“ erschienen.

„Die Autoren der im Buch enthaltenen Erinnerungen sind die niederschlesischen Deutschen, deren Erzählungen aus der Nachkriegszeit eine vielschichtige Erfahrung der Menschen darstellen. Sie sind  mit den persönlichen und Kriegstragödien betroffen und noch müssen sie gegen das schwierige Alltag kämpfen, wo sie in zwei Dimensionen leben: der polnischen und der deutschen.

Es fehlen aber nicht in diesen Geschichten Reiz, Wärme, Humor und viele wunderschöne, erinnerungswerte Bilder, die zur einen enormen Freude und zum Vergnügen des Lesens beitragen. Diese Erinnerungen sind nicht einzig und allein bunte Geschichten, wie es früher war. Sie sind auch nicht ausschließlich die Aufzeichnung der großen Geschichte. Man kann sie auch nicht nur als sentimentale Ausflüge in die Vergangenheit bezeichnen. Sie bedeuten mehr: sie sind ein Treffen, während dessen zwischen dem Erzähler und dem Leser eine Verbindung entsteht.“  /Zitat vom Vorwort des Buches/

Die Publikation wurde aus Mitteln des Generalkonsulats der Bundesrepublik Deutschland finanziert.