Die Deutsche Sozial-Kulturelle Gesellschaft ist die Organisation der in Breslau und Umgebung lebenden Deutschen Minderheit.

Niemieckie Towarzystwo Kulturalno-Społeczne we Wrocławiu jest organizacją skupiającą Niemców mieszkających we Wrocławiu i okolicy.
Träume werden anders wahr
Geschrieben von: Laura Czarnowski, Dienstag, den 13. August 2013 um 11:49 Uhr

Bild„Sehr gut blieb mir der 9. Mai in Erinnerung – ich lag auf einer blühenden Wiese, von irgendwo hörte ich Glockenklang und wir hatten gerade erfahren, dass der Krieg aus ist... Es war trotz der Umstände unter denen wir unser Flüchtlingslos ertragen mussten, trotz des Heimwehs, das uns plagte, ein Hochgefühl, eine große Erleichterung, eine große Hoffnung: nun ist endlich Frieden, nun können wir bald nach Hause...“

Dies schreibt Eva Maria Jakubek in ihrer Autobiographie „Träume werden anders wahr. Rückblick einer Schlesierin“. Doch das „Zuhause“, ihr geliebtes Obergloglau, sollte nach dem Krieg nicht mehr das gleiche sein, denn plötzlich gehörte Niederschlesien zu Polen.

Die anfänglichen Schwierigkeiten zwischen den neuen und alten Bewohnern Schlesiens hat Frau Jakubek hautnah miterlebt und dennoch immer versucht, aus jeder Situation das Beste zu machen. Schnell hat sie die polnische Sprache erlernt, sich mit der Kultur und den Traditionen angefreundet und später auch einen Polen geheiratet. Ergänzt werden ihre Erzählungen durch feinfühlige und nachdenkliche Gedichte.

Die Lektüre der Autobiographie ist eine echte Möglichkeit, die Situation der Deutschen in Schlesien nach dem Zweiten Weltkrieg  nachzuempfinden. Zahlreiche Schwarz-Weiß-Fotografien von Frau Jakubek machen ihre Erlebnisse und die damalige Zeit noch greifbarer.

Erhältlich ist das Buch im Büro der DSKG Breslau. Die Publikation ist auf Deutsch und auf Polnisch verfasst und wurde finanziert aus Mitteln des Ministeriums für Inneres und Verwaltung.